Begegnungen der letzten Tage

In den letzten Tagen hatten wir mehrere sehr schöne Begegnungen mit Menschen, die mit uns aufgrund des Pilgerns ins Gespräch gekommen sind. In aller Kürze:

  • Der junge Mann auf der Rheinpromenade in Düsseldorf, in Begleitung seines offenbar spanischen Schwiegervaters (?), der im Blick auf unsere Muschel „Buen Camino“ rief und dann ein längeres Gespräch über seine Erfahrungen auf dem Camino mit uns führte. 
  • Der Radfahrer auf einer Bank am Rhein zwischen Neuss und Zons, zu dem wir uns setzten um zu rasten und der ebenfalls lange mit uns über seine und unsere Erfahrungen und Ambitionen des Pilgerns sprach.
  • Die ältere Dame mit Hund, der wir die Böschung am Deich hinauf halfen und dann eine Weile mit ihr liefen und über das Pilgern sprachen. 
  • Die Anwohnerin, die wir fragten, wie wir trotz Baustelle über die Autobahnbrücke (A1) zu unserem Hotel kommen. Als sie hörte, dass wir pilgern, reagierte sie total begeistert, sagte, sie hätte Gänsehaut, bot uns an, uns mit dem Auto zum Hotel zu fahren, empfahl uns zwei Alternativen und bot uns sogar an, notfalls bei ihr zu übernachten. 

Jede dieser Begegnungen bereichert unseren Weg sehr! 

3 Kommentare

  1. Wishing you the best in retirement but can’t imagine you laying down your pickax and shovel entirely. I am going to miss your work and “right on” comments/recommendations.I have a lot of confidence in the work that you have done.Many, many thanks!!!!

  2. Pingback: 3download

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert