Tag 2: Frenetischer Empfang in Lüttich!

Heute führte uns unser 22,1 km langer Weg von Battice nach Lüttich. Zunächst liefen wir auf einer recht geraden Trasse, dann bog der Weg ab und wurde abwechslungsreicher. Der Abstieg ins Maas-Tal führte uns zunächst durch recht unansehnliche, industriell geprägte Stadtteile, bevor wir dann Lüttich erreichten, das eine spannende Mischung aus historischen Gebäuden und modernen Bausünden bereit hielt.

Unsere zunächst geplante Ruhepause im Hotel wurde plötzlich durch einen langen Festzug Lütticher Studenten unterbrochen, der direkt vor unserem Zimmerfenster verlief.

Nachdem wir dies aus der Logen-Position bestaunen konnten, machten wir uns auf den Weg in die Altstadt, um noch ein paar Kilometer und Stempel zu sammeln.

Der Weg führte uns zur St. Jakobus-Kirche, die eine Reliquie des Heiligen Jakobus beheimatet.

Die Reliquie des heiligen Jakobus

In der Lütticher Kathedrale gab man uns noch Einblick in die Schatzkammer, die ebenfalls einige Devotionalien des heiligen Jakobus enthält.

Statue eines Jakob-Pilgers

Anschließend nutzten wir dankbar die hier verfügbare Gastronomie und ließen den Tag flankiert von feiernden Studenten ausklingen.

Ein Kommentar

  1. Pingback: 2pragmatic

Kommentare sind geschlossen.